Veranstaltungen

17. Februar 2020

Wir haben für euch auf der Flöte gespielt   

Bibliodramatische Kleinformen mit Kindern und Jugendlichen Spiele und Rollenspiele sind wichtige Elemente in Kinder- und Jugendarbeit sowie im Religionsunterricht. Biblische Geschichten können so lebendig werden und mit den Lebenserfahrungen der Kinder in Berührung kommen. Ziel des Kurses • bibliodramatische Kleinformen am eigenen Leib erfahren • Chancen und Möglichkeiten der Kleinformen reflektieren • Themen- und altersspezifische Fragen beim Einsatz von bibliodramatischen Kleinformen in der Arbeit mit Kindern reflektieren • erste Anwendungen erproben Zielgruppe Dieser Kurs richtet sich an Frauen und Männer, die hauptamtlich oder nebenamtlich in der Katechese, in Pfarreien oder in Gruppen mit Kindern und Jugendlichen arbeiten.


02. März 2020

Brunnentage mit Bibliodrama 2020   

Diese kleine Auszeit mit Nicolaas Derksen findet vom 2. bis 3. März 2020 statt. Weitere Informationen folgen zu einem späteren Zeitpunkt.

Dr. Nicolaas Derksen, Pastoraltheologe, Pastoralsupervisor


04. Juli 2020

Ein Sommertag mit Bibliodrama und Liturgie   

Das Wort Gottes ist ein Raum. Wir sind eingeladen hineinzugehen. Im Bibliodrama und in der Liturgie. Fünf Zugänge wollen wir eröffnen: Gemeinde, Zeit, Bibel, Welt und Schönheit


16. November 2020

Ich höre, ich sehe, ich fühle   

Das Bibliodrama-Modell der Wislikofer Schule für Bibliodrama und Seelsorge versteht sich als Instrument der Seelsorge. Der biblische Text hält Gottes Verheissungen und Versprechen lebendig. Sie sind der Erfahrungsraum, in dem sich Seelsorgende und Pastoranden begegnen. In der Kirche ist das sogenannte „eucharistische Grundgesetz“ von Bedeutung. Es lautet: Nur was auf den Tisch kommt, kann verwandelt werden. Auf die seelsorgliche Begleitung bezogen heisst das: Nur was offenbar wird und zur Sprache kommt, kann reifen, heilen und wachsen. Seelsorgende sind aufgefordert, wertschätzend eigene Wahrnehmungen ins Wort zu bringen und hinzuhalten. Diese Haltung bringt Menschen in Kontakt zu sich selbst und zugleich in Bewegung. Ziele • Bibliodrama als seelsorgliches Instrument kennenlernen • Einüben einer hilfreichen Begleit-Haltung • Schulung der eigenen emotionalen und spirituellen Präsenz • Geeignete Formulierungen und Worte für die eigene Wahrnehmung finden • Den biblischen Text als Repräsentanz Gottes sowie als Referenzrahmen seelsorglicher Begleitung fruchtbar machen. Zielgruppe Personen, die hauptamtlich oder nebenamtlich in der Seelsorge, Katechese und/oder kirchlichen Jugendarbeit tätig sind.

Dr. Nicolaas Derksen, Pastoraltheologe, Pastoralsupervisor Dr. theol. Claudia Mennen, Leitung Wislikofer Schule für Bibliodrama und Seelsorge Sabine Tscherner, Theologin, Supervisorin