Ein Sommertag mit Bibliodrama und Liturgie   

Das Wort Gottes ist ein Raum. Wir sind eingeladen hineinzugehen.
Im Bibliodrama und in der Liturgie. Fünf Zugänge wollen wir eröffnen:
Gemeinde, Zeit, Bibel, Welt und Schönheit

  • Wenn «Liturgie» wörtlich übersetzt «Tun des Volkes» bedeutet: Welche Rolle spielt die Gemeinde in unseren Feiern?
  • Wenn unsere Liturgien mit dem Kirchenjahr verbunden sind: Wie bekommt unsere Erfahrung der Zeit auch eine eschatologische Dimension?
  • Wenn wir Bibelgeschichten mit unseren Lebensgeschichten in Berührung bringen wollen und die ganze Welt eine Rolle spielt: Wie können wir weiten Raum dafür schaffen?
  • Wenn wir lieben, was wir tun, wird es schön. Ziel dieses Sommertags mit Bibliodrama und Liturgie ist, dass was das, was wir tun, noch lieber tun.

Dafür wollen wir uns Zeit nehmen. Mit diesen Fragen wollen wir unterwegs sein – in inneren und äusseren Bewegungen. Antworten auf solche Fragen wollen wir miteinander entdecken und teilen.

Interessiert?

Kontakt und weitere Infos unter karin.klemm@swissonline.ch
und peter.zuern@swissonline.ch

Karin Klemm und Peter Zürn

Karin ist Seelsorgerin in der Psychiatrischen Klinik in St. Urban. Peter ist Seelsorger in der Pfarrei St. Katharina Klingnau. Wir beide sind Bibliodramaleitende nach der Wislikofer Schule für Bibliodrama und Seelsorge. Wir sind als Ehepaar, als Kollege/Kollegin, als Glaubende und Suchende miteinander unterwegs.